• Home
  • Konzertdaten
  • Band
  • Music
  • Bilder
  • Besetzung
  • Kontakt
  • Links
  • Intern
  • Musikalische Leitung

    Jonathan Maag

     Leitet die Bigband und greift auch mal selber zum Saxophon...

    Saxophone

    Uwe Pickardt (1. Altsaxophon)

    Auch bekannt als "UNS-UWE" spielt in der Band die Leadstimme. Hin und wieder, wurde überliefert, spiele er auch Klarinette.

    Iris Gojowczyk (2. Altsaxophon)

    Iris Gojowczyk begann mit 11 Jahren Saxophon an der Kunst- und Musikschule Donaueschingen zu lernen. Sie wurde klassisch ausgebildet, machte mit 17 Jahren das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold und erhielt 2005 den Musikpreis ihres Abiturjahrgangs. Sie nahm Unterricht bei Mike Schweizer bis sie 2006 ihr Studium am International Music College in Freiburg bei Tom Timmler begann. 2012 machte sie dort ihren Abschluss mit Schwerpunkt Pädagogik.

     

    Iris unterrichtet an der Städtischen Musikschule Müllheim, der Kunst- und Musikschule Donaueschingen und am Musikwerk Wiehre. Außerdem spielt Iris in der Big Band des IMCF, der Experimental/Fusion/Pop-Formation "Bogdanova " und dem Frauensaxophonquartett "Gleis 4" in Tübingen.

    Daniel Burgemeister (1. Tenor)

    Nicht der Saxophonist fand den Weg zur Bigband, vielmehr brachte ihn die Bigbandmusik zum Saxophon. Als Klarinettist nur begrenzt einsetzbar und dennoch fest entschlossen einen Platz in der damaligen Bigband der Musikschule zu bekommen, galt es zu Beginn seines musikalischen Werdeganges auch Saxophon zu lernen. Nach Ausflügen in die Rock- und Coverwelt kam in ähnlicher Weise, wie schon das Saxophon, die Stimme, als weiteres Medium sich musikalisch auszudrücken hinzu. Zur Hochzeit eines Freundes als Musikkoordinator engagiert, war in diesem Falle auch das Saxophon nur bedingt mit dem musikalisch anwesenden Umfeld in Einklang zu bringen gewesen. Stattdessen erklang Gesang. In der Folgezeit entstanden daraus bislang vier Tonträger: „Swing before chilling“, „White session“, „Pure and easy“ und „Just the two uf us“. Neben der Constellation Bigband ist er derzeit Frontmann der Gruppe Musicexpose.

    Anja Reichert (2. Tenor)

    Mit 6 Jahren begann sie mit einer klassischen Klavierausbildung an der Städtischen Musikschule Lahr und hatte später noch Privatunterricht. Nach dem Abitur fiel die Entscheidung, Musik nur zum Hobby zu machen und sie wählte als Zweitinstrument das Tenor-Saxophon, später kam auch das Sopran- und Altsaxophon dazu.
    Musikalische Erfahrungen sammelte sie im Saxophon-Quartett Farbton, bei der Lahrer Bigband „W“ sowie bei diversen Musikprojekten und Workshops, wie z.B. bei Peter Herbolzheimer und Bernd Konrad. Mit dem Unterricht an der Jazz- und Rockschule in Freiburg begann auch 2004 ihre Mitwirkung bei der Constellation-Bigband.

    Michael Trützler (Bariton)

    Zählt als Baritonsaxophonist mittlerweile zum „Urgestein“ der Constellation Big Band und ist seit den Anfängen - mit Ausnahme von einigen wenigen Jahren mit am Start. Unterricht hatte er bei Ralf Wolter, Frank Goos und Michael Heitzler. Darüber hinaus studierte er zwei Semester an der Jazzschule in Bern, um sein „Hobby“ zu kultivieren und auszubauen. Derzeit ist er außerdem aktives Mitglied beim Contemporary Big Band Projekt (CD-Produktion „Colors“ / Waldsee Freiburg).

    Posaunen

    Hanjo Gißler (1. Posaune)

    Die Bigband ist für Hanjo Gißler die  wichtigste Formation um sich als Semi-professioneller Musiker in die Jazzmusik einzubringen. Deshalb ist es kein Wunder, dass er bereits in den bekanntesten Bigbands im Süd-Westen gespielt hat.
    BBS Bigband, Free-Dig Bigband, Freiburg Jazz Orchestra, Kilian Heitzler Big Band, Bigbands der Musikhochschulen Freiburg und Graz und die Carlo Bäder Bigband, um nur einige zu nennen. Aber auch in Jazzrock-Formationen wie Tabasco und Jameleon oder in seinem eigenen Posaunenquartett Aproposaune fühlte er sich zu Hause. Sein Handwerk als Posaunist hat er u.a. bei Bobby Burgess, Karsten Gorzel und Ray Anderson erlernt.
    Zur Zeit spielt Hanjo Gißler lead in der Constellation Big Band und leitet die Lahrer Big Band „W“.

    Sabine Nahrgang (2. Posaune)

    Sabine Nahrgang ist seit 1974 als Musikerin aktiv. Stationen waren Musikvereine wie Marburg, Stuttgart und Umkirch. Darüber hinaus war sie 8 Jahre Mitglied des Landesjugendorchesters des Hessischen Turnverbands. In den vergangenen Jahren ist sie als Jugendausbilderin für den Musikverein Umkirch tätig und hat die Leitung des Vororchesters. Seit 2003 ist sie Mitglied der Constellation Bigband.

    Mark Schätzle (3. Posaune)

    Der kurpfälzische Anglo-Schwabe und posaunophile Pädagoge ist  leidenschaftlicher Hobbymusiker. Nach den ersten musikalischen Gehversuchen in Jazzcombo, Big Band und progressiver Rock Formation tobte er sich 10 Jahre lang bei der Skyline Big Band und zeitweilig in der Funkband "Funkophon" aus, wirkte bei kleinen Theater- und Musicalproduktionen mit und leitete mehrere Jahre die Sakropop-Band "Kreuzweise". Seit 2008 ist er einer der Leiter der "Swing Sisters", der Big Band des St. Ursula Mädchengymnasiums in Freiburg.

    Felix Lang (Baßposaune)

    Nach mühsamem Einstieg in die Musik mit Klavierspiel und Bassakkordeonspiel kam mit 14 Jahren der relativ späte Umstieg zum Blechblasinstrument bei denTurmbläsern, dem Musikverein und der JMS BigBand in Schliengen unter Günther Stabenau.

    Im Abiturjahr wirkte ich zum erstem mal im Markgräfler Symphonieorchester mit, welchem ich nach über 25 Jahren immer noch Treu geblieben bin.

    In diversen meist kurzlebigen R&B- Soul & Funk-Formationen wie z.B. Twinspark, Soul Food Cafe und der Groovenight Project Band erweiterte ich meinen Wirkungskreis außerhalb der Heimatgemeinde. Im Studium spielte ich in der Bigband der FH Furtwangen und setzte meine Leidenschaft für die BigBand-Tradition als Posaunist in der Constellation BigBand und als Bassposaunist und Organisator der Freiburger Jazzhaus Bigband fort.

    Auch in der Arbeitswelt der SICK AG in Waldkirch geht's nicht ohne Musik, hier spiele bei SICK'N'BLUE und der Big SICK Band. Der Wiedereinstieg in die Constellation BigBand erfolgte im Rahmen der CD-Aufnahmen 2010. Back to the roots, bin ich durch meinen Sohn Leo wieder in der Vereinsarbeit als Organisator der Jugendorchesters in Schliengen im Musikverein aktiv. Leo trat mit 11 Jahren auch schon in die Fußstapfen als Trompeter bei den Turmbläsern.

    Die BigBand ist tot - es lebe die BigBand!

    Trompeten

    Olaf Gasper (Trompete)

     

    In den Achziger Jahren Mitglied der „Swing Selection“ Losheim/Saar – Auftritte mit Ingrid Peters - spielte von '87 - '91 im „Jazz-Association-Orchestra“ Baden-Baden – von '88 - '94 in der Baden-Badener Funkband „Mayday“ - über 7 Jahre in der „Skyline“-Big-Band – Auftritte im Europapark und im Konzerthaus – seit Oktober 2010 in der „Constellation“

    Simon Altmeier (Trompete)

    Simon Altmeier hatte zehn Jahre klassischen Trompetenunterricht bei Eckhard Kopetzki an der Musikschule Südschwarzwald in Waldshut-Tiengen. Die Big Band der Musikschule und des Klettgau-Gymnasiums Tiengen weckten sein Interesse am Jazz, der Improvisation und der Komposition.
    Mit seiner Band FunkTional, welche Mitte Mai 2009 ihr Debüt-Album „Hörgerät“ mit Eigenkompositionen des Trompeters veröffentlichte, spielte er unter anderem im Theaterhaus Stuttgart und am Leverkusener Jazzfestival.
    Für sein musikalisches Wirken wurde er mit Preisen bei “ Jugend Musiziert“ und „Jugend Jazzt“  auf Landesebene und  mit dem Förderpreis 2006 der Volksbank-Hochrheinstiftung ausgezeichnet.
    Die Constellation Big Band in Freiburg legt dem Trompeter den Teppich seiner Träume für akrobatische Soli im hohen Register und taucht seinen druckvollen Strahl in einen Farbtopf jazziger Harmonien.

    Joergen Engler (Trompete)

    Jörg Engler begann seinen musikalischen Werdegang bei der Stadtkapelle Kenzingen mit klassischem Trompetenunterricht, wo er heute noch aktiv tätig ist. Weitere Stationen waren: Verbandsjugendblasorchester des OBV und dem später daraus hervor gegangenen Sinfonischen Blasorchester des OBV. Seinen Wehrdienst leistete er beim Heeresmusikkorps 9 in Stuttgart ab. Zur Zeit ist er noch beim Blechbläserquintett Brass 5 der Stadtkapelle Kenzingen aktiv.

    Andreas Brischle (Trompete)

    Rhythmusgruppe

    Nico de Haen (Klavier)

    Nico de Haen studierte an der Freiburger Musikhochschule Klavier. Lebt seither als freischaffender Pianist und Klavierlehrer in Freiburg. Spielt unter anderem mit Jazzdelight und dem Musiktheater-Projekt "Alles über Frank"

    To top

    Uwe Sayer, Bass

    Uwe Sayer (Bass)

    Uwe Sayer stand bereits mit 14 Jahren in einer Rockband mit dem Bass auf der Bühne und hat inzwischen 700 bis 800 Liveauftritte hinter sich. Groove ist Konzept und stilistisch ist Uwe in allen Stilen und in zahllosen Besetzungen unterwegs: Jazz, Rock, Pop, Ska. Ein Meilenstein seiner musikalischen Laufbahn war die Mitwirkung bei Reamon in der Gründungsphase. Bigband Erfahrung bringt Uwe über seine Mitwirkung in der Jazzhaus Bigband Freiburg mit.

    Ziel von Uwe in der Constellation Bigband ist es, den Puls der Truppe zum beben zu bringen und sich als intellektuelle Zwei in der Band zu etablieren. 

    Clemens Buchta (Gitarre)

    Clemens Buchta studierte am International music college freiburg E – Gitarre und ist, mit Unterbrechung, seit 2003 Mitglied der CBB.

    An der Big Band liebt er vor allem den fetten sound und die anspruchsvollen Arrangements, die das Leben eines Jazz & Rockgitarristen nur bereichern.

    Clemens Buchta ist u.a. Mitglied der band flowcircus und hat mit Daniel Burgemeister ( tenor / vocal ) das Jazzduo music expose.

     

    Weiterhin betreibt Clemens Buchta das Tonstudio music ´s cool in Freiburg.

    Rolf Kilchling (Schlagzeug)

    Gibt den Puls der Truppe vor und hat in der Mannschaftsystemsaufstellung die intellektuelle Eins in der Band etabliert.

    Julia Diederich (Percussion)

    Sie begann bereits im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierunterricht. Es folgte das musische Aufbaugymnasium in Ochsenhausen, mit Schwerpunkt klassisches Klavier. 1991 begann sie Unterricht für Congas, Timbales, small percussion und drumset zu nehmen. 1994 absolvierte sie die Latin-Percussion School München und die Pentaton Percussion School München. Danach folgte ein einjähriges Vorstudium an der Jazzschule Zürich für Harmonielehre, Drums und Percussion. Nach ihrem Studium an der staatlichen Hochschule für Musik in Rotterdam, schloss sie zusätzlich das Fach Pädagik ab. Tourneen mit Salsa- und Fusion-Jazz-Formationen führten sie u. a. in die Slowakei und nach Kuba. Sie spielte z. B. mit „Clarissa y las Diablitas“, Julio Barretto, Juraj Burian ( Pat Metheny Group), Juraj Tatar (Jan Hammer Band), Philip van Endert und verschiedenen Big Bands. Sie ist Gründerin und Leiterin des 20köpfigen Mambo-Orchester „Afro-Cuban City Big Band“ unde “Latin Kick”, gibt Workshops für Latin Percussion und unterrichtet privat Conga, Timbales, Small Percussion und Rhythmik. Als Live- und Studiomusikerin spielt sie mit Bands wie „Philipp Moehrkes Latin Jazz Project“, „Atlantis“, „Per Canto“, „Fonk Zone“, „Pat Metheny Tribute Group“ und dem “Plazzo-Colombino-Ensemble” unter der Leitung von Dieter Schroeder, u. a.